SCHLIESSEN

Herzlich willkommen!

Altar © Marisa Frank

Die vorigen Andachten sehen Sie


UNSERE GEMEINDE IN DEN ZEITEN VON CORONA

Newsletter Nr. 2 (2020) vom 21. März 2020

Es bewegt sich etwas. Nachbarsschaftshilfe Die Familienbetreuung Barsbüttel e.V. baut gerade eine Nachbarschaftshilfe auf. Wir versuchen sie dabei zu unterstützen. Gerade die Senior*innen und Kranke sollen nicht vor die Tür. Wenn die Versorgung über Verwandte oder Nachbarn nicht gelingt, soll die koordinierte Nachbarschaftshilfe einspringen. Besorgt werden lebensnotwendige Dinge. Gesucht werden Menschen, die den Telefondienst zur Annahme der Bestellungen zu übernehmen. Geplant ist bisher, montags und donnerstags die Telefone von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu besetzen. Mit nur zwei Stunden könnten Sie schon dabei sein und helfen. Einkäufer wird es anfangs noch nicht so viele brauchen. Wir kooperieren mit einem Supermarkt, der uns wohl außerhalb der Öffnungszeiten hineinlässt. Die Einkäufen werden zunächst von der Familienbetreuung bezahlt. Die Empfänger zahlen dann per Einzugsermächtigung. Niemand muss also seinen Bargeldbestand immer wieder aufstocken. Ausgefahren werden die Lebensmittel dann vormittags. Die Fahrer*innen rufen dann die Empfänger*innen an, stellen die Einkäufe vor der Tür ab und entfernen sich wieder. Die Übergabe kann also weitestgehend kontaktfrei erfolgen. BITTE: Leiten Sie das Angebot an Menschen weiter, die vielleicht kein Internet nutzen. Bürgertelefon Kreis-Stormarn Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um das Coronavirus hat der Kreis Stormarn ein Bürger-Telefon eingerichtet. Dieses ist unter der Telefonnummer 04531 / 160-1160 erreichbar. Zurzeit können für das Bürgertelefon folgende Zeiten angeboten werden: Montag bis Donnerstag: 9 bis 15 Uhr Freitag: 9 bis 12 Uhr Kirche bleibt geschlossen Leider ist unsere Kirche geschlossen und es finden aktuell keine Gottesdienste und andere gemeindlichen Angebote statt. Die Nordkirche richtet sich in ihrem Umgang mit der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) nach den staatlichen bzw. kommunalen Vorgaben. Überall dort, wo Menschen zusammenkommen, kann das Corona-Virus übertragen werden. Wir wollen durch die Absage unserer Veranstaltungen diese Infektionskette durchbrechen, um die Verbreitung des Virus zu verzögern. Denn kirchliches Handeln soll dem Leben dienen und es nicht gefährden. Bei allen Maßnahmen versuchen wir uns leiten zu lassen von der Grundhaltung der Nächstenliebe, der Fürbitte und der Verantwortung für andere. Sie finden Angebote der gottesdienstlichen und seelsorgerlichen Begleitung durch die Nordkirche unter www.aktuell.nordkirche.de Natürlich bleibt auch Pastor Steinbrink erreichbar unter 675 908 12. Andacht feiern Sonntags veröffentlichen wir eine Andacht auf unserem Youtube-Kanal "Kirche in Barsbüttel" www.youtube.com/channel/UC_41ixxfRwbC1uT90Zg7kJw Dieser Email ist auch ein Ablauf für eine kleine Andacht allein oder mit der Familie zuhause angehängt. Kirchliche Angebote neben TV und Radio vernetzt die Nordkirche unter www.youtube.com/playlist Soweit ersteinmal. Bleiben Sie, bleib behütet! Herzliche Grüße und Gottes Segen Ihr Pastor Dino Steinbrink Falls Sie jemand kennen, der diesen Newsletter in Zukunft auch erhalten möchte, soll er oder sie einfach eine Mail an diese Adresse newsletter@ev-kirche-barsbuettel.de senden. Virenfrei. www.avast.com

Newsletter Nr. 1 (2020), Ev.-Luth. Kirchengemeinde Barsbüttel vom 17.03.2020

Dies ist (neudeutsch) ein Newsletter, mit dem wir Sie einerseits auf dem Laufenden halten wollen, obendrein aber einfach den Kontakt untereinander aufrecht zu halten versuchen.

Sie können ihn auch bestellen mit einer Mail an www.newsletter@kirche-barsbuettel.de

Die Situation rund um das Corona-Virus bringt auch unsere Kirchengemeinde zum Stillstand. Stillstand? Nicht unbedingt! Zwar dürfen wir uns nicht mehr treffen - und das ist auch gut so, um die Ansteckungsrate niedrig zu halten - , dennoch können wir Gemeinde, also Gemeinschaft sein.

Zuallererst lade ich Sie und euch ein, jeden Tag, wenn um 18:00 Uhr die Glocken der Segenskirche läuten, kurz innezuhalten und egal, wo Sie gerade sind/wo ihr gerade seid, das Vaterunser zu beten. Auch wenn wir nicht körperlich beisammen sein können, so sind wir es in diesen Zeiten doch gerade in dem Geist, der uns alle zum Leben gerufen hat. Und darum geht es doch jetzt: Leben zu ermöglichen. Und das im Geist der Nächstenliebe.

Also für andere da zu sein. Im Zweifel kann das heißen, mich gerade nicht mit Freund*innen zu treffen, um diese nicht ungewollt anzustecken. Sitzungen (und Treffen mit Freund*innen) können über zoom.us stattfinden. (Tutorial, wie man das benutzt: www.youtube.com/watch)

Ich selbst stehe in diesen Tagen telefonisch (040/67590812) zur Verfügung, wenn Sie Resonanz für Ihre Gefühle und Gedanken brauchen. (Oder kurz: Wenn du dich mal ausk***** möchtest, ruf an!) Wenn ich nicht gleich ans Telefon gehe, bitte eine Nachricht auf dem AB hinterlassen. Ich melde mich sobald es geht. Bitte die Telefonnummer zweimal sagen.

Gottesdienste (und alle anderen Veranstaltungen) sind bis zum 30.4. ausgesetzt. Das betrifft vor allem auch die Taufen, die geplant waren. Wie Karfreitag und Ostern ohne Gottesdienst in der Segenskirche sein wird, kann ich mir heute noch nicht vorstellen. Auch die Konfi-Taufen in der Osternacht müssen verschoben werden. (Wir finden vor den Konfirmationen eine andere Möglichkeit, s.u.)

Aber: Wir versuchen, digitale Kirche zu werden. Unser neuer Youtube-Kanal "Kirche in Barsbüttel" (https://www.youtube.com/channel/UC_41ixxfRwbC1uT90Zg7kJw) soll regelmäßig gefüllt werden. Beobachten Sie in der nächsten Zeit den Kanal. Ich bin sicher, bis Ostern sind wir bereit für einen Live-Stream... (hoffentlich) Kirchliche Angebote neben TV und Radio vernetzt die Nordkirche unter www.youtube.com/playlist

Die Pressemitteilung der Nordkirche sagt, dass alle Konfirmationen abgesagt werden. Das betrifft zunächst die Kirchengemeinden, die im April konfirmieren. Durch unser einjähriges Modell konfirmieren wir erst Ende Mai. Vielleicht wird es dann wieder möglich sein. Für die Planungen der Konfi-Familien halten wir an den Terminen vorerst fest. Falls Ihre Gastwirte die Reservierungen stornieren, werden auch wir noch nicht feiern dürfen. Senior*innen sollten besser zu Hause bleiben.

In unserem Nahumfeld gelingt die Lebensmittelversorgung derzeit gut durch Verwandte oder sogar Nachbarn. Letzteres macht mich sehr stolz auf unser Gemeinwesen. Falls sich das ändert, wäre es gut, wenn wir ein Hilfsnetzwerk aufspannen können. Einige Konfis und mittelalte Gemeindeglieder haben bereits Hilfe angeboten. Ich bin im Kontakt zu Seniorenbeirat und Kommune, die derzeit an einer Koordination basteln.

Hilfsangebote bitte an: ich-biete-hilfe@ev-kirche-barsbuettel.de Hilfsgesuche (für Eltern, Nachbarn, Bekannte) an: ich-suche-hilfe@ev-kirche-barsbuettel.de

Diese Tage haben auch eine spirituelle Komponente. In den Gesprächen merke ich, dass viele (ich auch) seit langem wieder in Kontakt kommen mit der eigenen Verletzlichkeit. "Die Menschen vergangener Jahrhunderte waren nicht dümmer als wir. Sie sind bloß kein Auto gefahren." (Das Bild ist von Dr. Frühling, einem Mitglied unseres Kirchengemeinderates.) Ich merke nun, dass ich auch im tiefen Glauben an unsere Wissenschaft gelebt habe: "Uns in Europa kann doch nichts passieren..." Aber ich komme dieser Tage mit meiner eigenen Endlichkeit in Kontakt. Mit der Endlichkeit meiner Beziehungen. Weil ich mir Sorgen mache um meine Eltern und um die Menschen, die zur Risikogruppe gehören. Wie viele Kontakte habe ich seit Schule und Studium abreissen lassen, weil sie nicht in mein Zeitmanagement passten? Ich denke gerade viel an Menschen aus meiner Vergangenheit. Wie geht es ihnen jetzt? Die Entschleunigung macht rastlos. Was bin ich, worauf habe ich Lust, wenn ich nicht mehr sein kann, nicht mehr machen kann, was ich sonst automatisch in meinem Tagwerk tue? Diese Fragen drängen auf eine Antwort. Vielleicht finden wir sie, wenn es nun still wird. Wirtschaftliche Interessen sind wichtig, auch für die Existenz des und der Einzelnen - so naiv bin ich nicht -, und jetzt lernen wir, wo auch noch Prioritäten schlummern. Vielleicht sind wir im 21. Jahrhundert doch etwas zu sehr auf Produktivität und Optimierung getrimmt.

Bitte informieren Sie ältere Menschen in Ihrer Umgebung über den Inhalt dieses Newsletters. Vor allem das gemeinsame Vaterunser liegt mir am Herzen.

Bleiben Sie, bleib behütet! Herzliche Grüße und Gottes Segen

Ihr Pastor Dino Steinbrink 

Wir begrüßen Sie in der Kirchengemeinde Barsbüttel

Schauen Sie sich um und machen Sie sich ein Bild zu unseren Angeboten, zu denen Sie jederzeit willkommen sind.

Unsere Jahresplanung können sie hier abrufen.

Bitte stellen Sie uns hier Ihre Fragen oder lassen Sie uns wissen, was Sie sich von Ihrer Gemeinde noch wünschen.

Vielen Dank und herzliche Grüße von unserem gesamten Team einschließlich der Ehrenamtlichen und Freunde.

Gottesdienste : bitte hier klicken

Für Neugierige : der Predigttext

Gemeindebrief

Den Gemeindebrief für März bis Mai 2020 können Sie hier herunterladen.  

 

 

Aktuelles:

Kamingespräch Mi. 25.März 19 Uhr WEGEN DER CORONA-VIRUS-SITUATION AUF DEN HERBST VERSCHOBEN im Gemeindehaus mit Dr. H. Meinhardt : Möglichkeiten und Grenzen der Demokratieförderung. Meine Erfahrungen als internationaler Wahlbeobachter

Freie und faire Wahlen sind ein notwendiger Bestandteil jeder Demokratie. Sie vergeben Ämter und damit Macht auf Zeit. Vor allem in Staaten mit relativ jungen und fragilen demokratischen Systemen werden Wahlen nicht selten ge- oder verfälscht oder werden, auch wenn sie weitgehend korrekt ablaufen, vom Verlierer nicht anerkannt. Internationale Wahlbeobachter sollen helfen, Wahlmanipulationen aufzudecken und Unregelmäßigkeiten zu gewichten. Da es um die (Neu-)Verteilung politischer Macht geht, wird oft mit illegalen und gewaltsamen Mitteln um den Wahlsieg gekämpft. Der Vortragende hat ca. 40 Wahlen in Afrika, Asien und Europa offiziell beobachtet. Er berichtet über seine persönlichen Erfahrungen unter teilweise schwierigen Bedingungen und diskutiert kritisch die Bedeutung der Wahlbeobachtung.

Osternacht mit Osterfrühstück aktuell wegen der Coronavirus-epidemie ausgesetzt !

Wir feiern wieder die Osternacht: morgens um 5:30 Uhr treffen wir uns in der noch dunklen Kirche. Mit dem Einzug der Osterkerze kommt das Licht zu uns. Die Fänge des Todes halten uns nicht länger im Griff, der Auferstandene ist das Licht der Welt. Die Osternacht ist seit der ersten Christenheit der Moment, in der Erwachsene getauft werden. An diesem Morgen lassen sich auch Konfirmandinnen und Konfirmanden taufen, die im Mai zur Konfirmation mit den anderen Jugendlichen noch einmal vor der Gemeinde ihr Ja zu Gott bekennen werden. Im Anschluss stärken wir uns im Gemeindesaal mit einem Osterfrühstück. Brötchen besorgen wir. Es wäre schön, wenn jede Person etwas mitbringt (Wurst, Käse, Marmelade etc.). Wir teilen dann.

2020: 35 Jahre erfolgreiche Tätigkeit der Mitarbeiter der Sozialstation Barsbuettel im Dienst der Barsbütteler Bürger

Leider ist uns im Gemeindebrief ein Fehler unterlaufen, das für dieses Jahr angekündigte 40 jährige Jubiläum werden wir erst in 5 Jahren feiern können. 

Jugendarbeit unserer Gemeinde: aktuell wegen der Coronavirus-epidemie ausgesetzt

Timothy Choy unsplash
© Timothy choy unsplash

Seit Januar 2020 gibt es wieder einen Jugendtreff in unserem Gemeindehaus. Konfis, Teamer, ehemalige Konfirmanden und mitgebrachte Freund*innen können gemeinsam den Donnerstagabend verbringen. Musik hören, gemeinsam kochen, quatschen und sich austauschen, basteln oder auch einfach nur chillen – alles Mögliche findet hier seinen Platz. 

Jeden Donnerstag im Keller des Gemeindehauses von 18.00 bis 20.30 Uhr. Alle Konfis, Teamer und Jugendlichen sind herzlich eingeladen, um uns zu besuchen und den Abend mitzugestalten.

Über jeden weiteren Besuch freuen wir uns natürlich auch! Auf eine bunte und lebendige Zeit! Bis dahin,

Anni Siegesmund Tel. 040 / 670 06 oder kontakt@ev-kirche-barsbuettel.de

Der Kirchengemeinderat dankt allen großzügigen Spendern/innen, die die Neueröffnung unseres Jugendtreffs mit ermöglicht haben. Wir freuen uns unverändert über jeden Beitrag zur weiteren Ausstattung.  

 

 

 

 

Sie erreichen uns:

Pastor Steinbrink  040 / 675 908 12 oder pastor.steinbrink@web.de 

Frau Lutz im Kirchenbüro   040 / 670 06 50 oder   kontakt@ev-kirche-barsbuettel.de

Sie ist dienstags 16-18 Uhr und freitags 10-12 Uhr im Kirchenbüro Stiefenhoferplatz 3 direkt erreichbar.

Kontodaten

Evangelische Bank

IBAN   DE16 5206 0410 6506 4460 19 

BIC      GENODEF1EK1

Losung des Tages

Mittwoch, 1. April 2020

Ich will mich freuen über mein Volk. Man soll in ihm nicht mehr hören die Stimme des Weinens noch die Stimme des Klagens.

mehr

Chronik

2020:

März bis April : Die Corona-Pandemie zwang uns erstmalig seit Bestehen der Kirche, den Gottesdienst und alle übrigen Aktivitäten im Gemeindehaus vorübergehend einzustellen.

Gospelkonzert von For Your Soul in der Segenskirche unter Mitwirkung unseres Heart-chors

2019:

Die Übertragung der Weihnachtsgottesdienste in das Gemeindehaus ermöglichte es allen Gemeindemitgliedern, die in der vollständig gefüllten Segenskirche keinen Platz mehr gefunden haben, doch noch am Gottesdienst teilzunehmen

Frau Pastor Mayer-Köhn vertrat Pastor Steinbrink während der drei Monate seines Sabbaticals

Für die Jungendarbeit unserer Gemeinde konnten wir die Sozialpädagogin Frau A Siegesmund gewinnen

Gemeindeausflug in die Lüneburgerheide 24. August

Erdbeergottesdienst 16.6. auf dem Bernekehof Rähnwischredder 5 

Frühjahrsaktion Ora-et-Labora in Kirche, Gemeindehaus und Außenanlagen

Kamingespräch" rund um das Thema Organspende mit Beteiligung von Pastor Ehlert, Krankenhausseelorger im Krankenhaus St. Adolphstift Reinbek

Besuch unserer Partnergemeinde Graal-Müritz in Barsbüttel

  

2018:

Barrierefreier Zugang in die Kirche über die Rampe 

Erntedankgottesdienst mit der Kirchengemeinde Glinde in der Scheune von Bauer Griem in Stemwarde

Besuch unserer Partnergemeinde aus Graal-Müritz in Barsbüttel

Gemeindeausflug nach Boizenburg 

Konzert des Gospel-Ensemble ForYourSoule aus St. Louis USA Anfang September 

Küsterkreis existiert seit 30 Jahren

freut sich mit der Gemeinde über Neuzugänge, sprechen  Sie uns an, wir lesen im Gottesdienst und kümmern uns in lockerer Reihenfolge um den Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst 

Paddeltour der Konfirmanden vom 8.-14.Juli 2018

wieder mit viel Wasser und eindrücklichen Erinnerungen

Sommerfest der Kita am  1. Juli 2018 

Erdbeergottesdienst  am 24. Juni 2018

auf dem Berneke Hof der Familie Volbert war wieder ein großer Erfolg 

Grillen mit Ehrenamtlichen der Gemeinde am 15. Juni 2018 :

ein schöner Abend - 60 von über 100 in der Gemeinde ehrenamtlich Tätigen sind der Einladung gefolgt. Für viele war es ein unerwartetes Aha-Erlebnis, wie viele Menschen über alle Generationen hinweg, sich der Gemeinde verbunden fühlen und Zeit und Energie aufwenden. Meist begegnet man sich im Alltag auf dem Gemeindegelände nicht, weil die Zeitfenster und Zielgruppen zu unterschiedlich sind.