SCHLIESSEN

Glaube

Kirchen-ABC

  • Fasten (Bibel)

    Die freiwillige völlige oder teilweise Enthaltung von Speise und Trank, bisweilen auch von Geschlechtsverkehr, galt im Alten Testament (siehe AT) als Ausdruck bewusster Selbstminderung. Das Fasten wurde beim Tod von Angehörigen, bei Unheilsschlägen und öffentlichem Sündenbekenntnis oder als Selbsterniedrigung des Menschen vor einem zu erwartenden Erscheinen Gottes erforderlich.

    Artikel lesen
  • Feindesliebe

    Bereits im Alten Testament ist die Feindesliebe bekannt. Sie wird aber vordringlich auf den Feind innerhalb des eigenen Volkes bezogen (3.

    Artikel lesen
  • Firmung

    Die Firmung gehört zu den 7 Sakramenten der katholischen Kirche. Jeder katholische Christ empfängt die Firmung einmal im Leben.

    Artikel lesen
  • Freikirchen

    In Deutschland führen die Anfänge der Freikirchen zum Teil vor die Reformationszeit zurück, andere entstanden um die Mitte des 19. Jahrhunderts.

    Artikel lesen
  • Fundamentalismus

    lateinisch fundamentum: Grundlage, Basis Das Wort »Fundamentalismus« ist eine generalisierende Bezeichnung für eine geistige Haltung oder Anschauung, die durch ein starres und kompromissloses Festhalten an ideologischen, philosophischen oder religiösen Grundsätzen gekennzeichnet ist. Gewöhnlich wird der Begriff nur auf die Religion bezogen - und hier zumeist auf den Islam (»Islamischer Fundamentalismus«); doch ist der Fundamentalismus eine Erscheinung, die sich nicht nur in den Religionen - und schon gar nicht nur im Islam - widerspiegelt.

    Artikel lesen